Filme

J-2313 Kran

Podcast kann nicht angezeigt werden, bitte in externem Player starten
Video in externem Player starten
Informationen
Datum 21.10.2018
Spieldauer 1 Minute 37 Sekunden
Autor Mirage-Verein Buochs (Thomas Thalmann)
Beschreibung Die J-2313 wird von ihren Stelzen genommen.
Dateigrösse 4 KB
Aufrufe 348

Weitere Podcasts

Prüflauf Ghost 48 Mk 1

1. Start nach 36 Jahren Stillstand

Rolldemo R-2109

Rolldemo anlässlich eines Privatanlasses vom 14. September 2019

80 Jahre Flugplatz Emmen

Am 7. Juli 1939, um 11.30 Uhr, landete das erste Flugzeug auf dem damals neuen Emmer Flugfeld. Es war ein Militär-Trainingsflugzeug des Typs Bücker Bü-131 «Jungmann». Achtzig Jahre später landet uns Vorstandsmitglied Ueli Wenger in Emmen. Ebenfalls mit einem Bücker «Jungmann».

Montage R-2114

Montage R-2114 in Payerne durch Mitglieder des Mirage-Verein Buochs.

Demontage R-2114

Demontage R-2114 in Sion durch Mitglieder des Mirage-Verein Buochs.

Einbau Triebwerk

Triebwerkeinbau durch die Mitglieder des Mirage-Verein Buochs

TW Ausbau

Triebwerkausbau an einem Arbeitstag durch die Mitglieder des Mirage-Verein Buochs

J-2313 Kran

Die J-2313 wird von ihren Stelzen genommen.

Standlauf in Zeitraffer

Der quartalsweise durchgeführte Standlauf (Funktionskontrolle Triebwerk, Hydrauliksystem etc.)

Tele 1 unterwegs: Zu Besuch in Buochs, auch beim Mirage Verein

Mit der Sendung unterwegs reist Tele 1 durch verschiedene Orte innerhalb des Sendegebiets. Diese Reise führte die Filmcrew auch ins Bremshaus zum MVB um Filmaufnahmen für die Sendung "Besuch in Buochs" zu machen.

Mirage III Fahrwerk

Fahrwerkdemo

Alarmstart ab U80

Mirage III, der unvergleichlichen Ton des Atar Triebwerkes und die rasante Beschleunigung des Flugzeuges auf der Piste in Buochs.

SF bi de Lüt MVB

Der Mirage Verein Buochs hat es sich zum Ziel gesetzt, die Geschichte und das Kulturgut um das Mirage-Zeitalter auf dem Flugplatz Buochs zu sichern, zu erhalten, zu pflegen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Verein will nicht mehr flugfähige Mirage-Flugzeuge und deren Infrastruktur erwerben und Interessierten präsentieren. In einem möglichst realen Umfeld - man denkt an eine museale Präsentierung in Buochs - sollen nicht nur Flugzeuge, sondern auch deren Infrastruktur und Geschichte erhalten, dokumentiert und zugänglich gemacht werden.